Dafür setzen wir uns ein

Die Zeiten haben sich geändert: Eine Familie zu sein ist längst nicht mehr gleichzusetzen mit dem Zusammenleben von Mutter, Vater und Kind(ern). Vielmehr ist diese Konstellation nun eine der vielen Möglichkeiten, Kinder grosszuziehen. Immer mehr Eltern entscheiden sich dafür, nicht oder nicht mehr zusammenzuleben. Die Gründe hierfür können etwa in einer nur kurzen sexuellen Beziehung, einer Samenspende, einer Co-Elternschaft oder einer Trennung/Scheidung liegen. All diese Konstellationen sind heute keine Abweichung mehr von der einen "glückliche Familie"-Konstellation, sondern eigenständige Möglichkeiten des Familie-Seins.

 

Der Verein getrennt lebender Eltern setzt sich dafür ein, dass Eltern, die nicht zusammenleben,

  • in unserer doch noch sehr traditionell denkenden Gesellschaft vollwertige Familien sein können, 
  • Zugang zu Information, rechtlicher und psychologischer Beratung haben,
  • Unterstützung bei der Lösung von elterlichen und Eltern-Kind-Konflikten erhalten,
  • die Möglichkeit zum Austausch und zur gegenseitigen Unterstützung finden.